Ein Traum ging in erfüllung. Ich habe mir Angkor Wat und viele viele Tempel angesehen. Es ist die grösste zerfallene Tempelstadt der Welt.
Mein liebster war Ta Phrom. Hier haben sich die Bäume die Natur zurückgeholt.

Man denkt es könnte die Kulisse von Indiana Jones oder Lara Croft sein. Hier steht die Zeit still und es ist wie Atlantis nur im Dschungel versunken.


Die Hitze ist erdrückend. Zwar herrscht Regenzeit, aber wir hatten bisher nur nachts Gewitter und Regen. Tagsüber Sonne. Nach dem 3. Tag Tempel ist es aber auch gut. Man könnte hier Monate verbringen! Wir hatten vom Hotel unseren eigenen Tucktuckfahrer aber keinen Guide. Wir wollten es selber erkunden. Klar kann ein Guide einem schöne Geschichten erzählen, aber ohne sieht man mehr und kann auch nachlesen. UND: wir haben die Touristenwege verlassen, echte Indianer Jonesfeeling gehabt und Innentempel für uns alleine gehabt.
Es war wundervoll, ich komme wieder!

Nachtrag: eine oder auch zwei gemusterte Hosen musste ich mitnehmen, Gruppenzwang. und lasst Euch bloss keine Armbänder andrehen von Shopbesitzern. Ihr MÜSST danach was kaufen. Gebt lieber den alten Damen in den Tempeln einen Dollar und ihr bekommt ein Bändchen und ihren Segen.

Anbei ein paar Fotos von Instagram und untendrunter findet Ihr mein Video.

 

 

 

 

 

 

Folgt mir auf Instagram