Bärlauchburger aus Weißwurst

Bärlauchburger aus Weißwurstmet und Rinderhack

Gericht Bärlauch, Burger, Patties, Rinderhack, Weißwurst
Land & Region Bayrisch
Vorbereitung 30 Minuten
Zubereitungszeit 10 Minuten
Arbeitszeit 40 Minuten
Portionen 6 Patties
Autor Mrsemilyshore

Zutaten

  • 4 Weißwürste mit ungekochtem Met
  • 500 gr Rinderhack
  • 1 Packung Bärlauch (handvoll)
  • (1 Ei) nach Bedarf

Anleitungen

Zuerst wascht Ihr den Bärlauch gut ab und schneidet diesen in dünne Streifen.

Nun gebt Ihr das Weißwurstfleisch in eine Schüssel. Am besten zieht Ihr dünne Gummihandschuhe dazu an.

Nun gebt Ihr auch das Rinderhack in eine Schüssel.

Gebt nun die eine Häflte des Bärlauchs zum Weißwurstfleisch und die andere Hälfte zum Rinderhack.

Alles gut vermengen. Dafür die Handschuhe, weil es schon etwas ekelig ist. ;-) mit dem rohen Fleisch.

Wer mag kann noch ein Ei dem Rinderhack zugeben. Wir haben festgestellt, dass es aber ohne Ei besser hält.

Nun werden mit dem Rinderhack Patties geformt.

Auch mit dem Weißwurstfleisch werden 3 große oder 4 kleinere Patties angelegt. (Siehe Foto)

Die Patties werden auf Alufolie gelegt und kommen für ca. 20 Min in den Tiefkühler.

Die Rinderhackpatties kommen nach den 20 min direkt auf den Grill.

Die Weißwurstpatties werden mit Alufolie auf den Grill gepackt. Wenn die eine Seite hier durch ist, werden sie auf der Alufolie gewendet. Erst wenn sie von beiden Seiten durch sind, können sie für die Grillstreifen auf den Grill gelegt werden. Vorher nicht, denn sonst würden sie aufgrund der zähflüssigen Masse alles verkleben.

Die Patties sind fertig, wenn sie durch sind. Bzw. am Besten schneidet Ihr sie leicht ein und schaut ob sie durch sind.

Ich würde die Rinderpatties in medium empfehlen, die Weißwurstpatties allerdings gut durch.

Rezept-Anmerkungen

Aus 4 Weißwürsten erhaltet Ihr ca. 3 große Patties. Achtung: Das Weißwurstfleisch muss beim Metzger bestellt werden, roh sein (ungekocht). Am Besten 1 Tag vorher bzw. so dass es noch am selben Tag verarbeitet wird. Bzw. Ihr könnt es auch einfrieren und dann über Nacht im Kühlschrank auftauen lassen.

Bärlauchburger aus WeißwurstBärlauchburger aus Rindfleisch