Ein Besuch im Restaurant “Lotus” in Königsbach-Stein. Endlich authentisch chinesisch Essen! Ohne Glutamat oder künstliche Zusatzstoffe!

Kennt ihr das? Ihr wollt euch mit Freunden treffen, um chinesisch zu essen. Dann wird das Lokal gescoutet. Und dann stellt man fest: irgendwie ist es egal, wo man hingeht. Denn überall gibt es quasi das Gleiche: Buffet, All-You-Can-Eat oder frittiertes Chicken. Oder Hähnchen Süß-Sauer… Jetzt mal ehrlich: das gibt einem bestenfalls eine Idee, was chinesisches Essen sein könnte. Und wer schon mal in China war, der weiß, dass es auch ganz anders – und vor allem viel, viel besser gehen kann.

Umso erfreuter waren wir, als uns Freunde das “Lotus” in Königsbach-Stein empfohlen haben. Mitten in der Schwäbischen Provinz, in der Nähe von Pforzheim, haben wir uns mit Cheng Tai, dem Besitzer getroffen und uns durch die Speisekarte getestet!

Lotus Restaurant Zheng Tai
Der erste Eindruck ist schon mal gut: in unmittelbarer Nähe zum schönen Marktplatz von Königsbach-Stein bietet das Lokal authentischen chinesischen Charme. Und damit meinen wir nicht den “klassischen” Pseudo-China-Pomp, sondern ein einfach, aber sympathisch eingerichtetes Lokal. An der Tischdeko kann man sicherlich noch arbeiten – aber wichtiger als gutes Aussehen ist gutes Essen, oder? Und da trumpft das Lotus auf!

Lotus Restaurant Dumplings
Als Vorspeise gab es Dim Sum. Und was sollen wir sagen: die waren der Hammer! Wir nennen sie nun Flashback-Dim Sum 🙂 Warum? Das erste, was wir machen, wenn wir z.B. in Peking sind, ist Dim Sum essen. Und die Dim Sums im Lotus haben uns sofort in eine der kleinen Nebengassen Pekings versetzt, wo man an einer kleinen Garküche Speisen kaufen kann.

Lotus Restaurant Dumplings

Chapeau! Zur Auswahl hatten wir fünf verschiedene Sorten (Krabbentasche, ShaoMai-Tasche, Shanghai-Tasche, JiaoZi mit Bärlauch, JiaoZi mit Chili). Dazu verschiedene Dips, die – wie übrigens alles – garantiert Glutamat-frei sind, wie Cheng Tai mehrfach betont.

Lotus Restaurant Zheng Tai

Danach hatten wir eine Rind-Rettich-Suppe. Diese war auch echt gut. Das einzige, was uns etwas gestört hat, war der recht hohe Fettanteil im Fleisch – aber das ist sicherlich Geschmackssache. Auch hier können wir sagen: sie war ausgewogen gewürzt (es wird viel mit Sternanis gewürzt), wohl temperiert serviert und leitete perfekt den Hauptgang ein.

Lotus Restaurant Zheng Tai
Der Hauptgang war das klassische (Nord-, West-) chinesische Three-Cup-Chicken. Das sind Hähnchenkeulen ohne Knochen mit drei Tassen an verschiedenen Gewürzen (jeweils eine Tasse Sesamöl, Sojasoße hell, Reiswein). Dieses Hähnchen gibt es in Südwestchina auch – dort allerdings wird anstelle des Sesamöls Chilliöl verwendet. Der einzige Unterschied zu den “original” chinesischen Varianten ist, dass Cheng die Knochen weg lässt. Den die sind den europäischen Mündern dann doch meistens etwas suspekt. Aber auch ohne Knochen war das Hähnchen super! Das Fleisch war saftig und angenehm scharf, die Soße dezent, aber dennoch präsent. Nur die ganz weiche Haut ist vielleicht nicht jedermanns Sache. Aber hey: probierts mal aus!


Dazu gab es Choisum in Austernsoße. Choisum ist ein typisch chinesisches Gemüse, dass sehr knackig ist und welches wir bisher sehr selten in Europa zu Gesicht bekommen haben. Eingelegt in der würzigen Austernsoße war es eine absolut perfekte Ergänzung zum Hähnchen, und unser persönliches Highlight.


Alles in allem also hat und Cheng nicht zu viel versprochen: in Deutschland haben wir noch nie so authentisches chinesisches Essen bekommen. Und dass heißt was. Wir können euch den Weg nach Königsbach-Stein absolut empfehlen!

Als Tipp:

Am Donnerstag 15.02 wird im Lotus ab 17.00Uhr das chinesische Neujahr gefeiert. Es wird ein großes Dim Sum Buffet geben und verschiedene festliche Gerichte!

Am Besten reserviert Ihr vor:

07232-7341086

www.lotus-original.com