Inzwischen muss ich schon etwas schauen, dass ich mich „konform“ ernähre. Heißt: Vollwertkost, wenig Zucker und kein Saft. Das vermisse ich am Meisten. ABER: ich ernähre mich nicht 100% IR (Insulinresistenz) konform. Denn wie Ihr ja mitbekommen habe, war die einseitige Paleoernährrung auch überhaupt nicht gut für mich.

Oft kommt Frühstück bei mir am Morgen zu kurz. Denn oft dauert das Fertigmachen doch manchmal länger – was nicht nur am Stylen liegt, sondern einfach an der Tatsache, dass ich dann oft trödel. Aber eigentlich ist es doch wunderbar morgens früh aufzustehen, besonders dann, wenn noch die Sonne in die Wohnung scheint. Am liebsten mache ich dann noch ruhige 10-15min Meditation und starte dann in meinen Tag.

Deswegen empfehle ich Euch: ernährt Euch gesund aber lasst auch mal Ausnahmen zu! Denn sonst hat das Leben ja keine schönen schmackhaften Seiten mehr für Euch zu bieten. Zu vieler Vorschriften machen traurig und schränken extrem ein!

Hier mein Tipp für Euch, mit dem Ihr schnell in den Tag starten könnt und der nur 10min dauert!

Deswegen hier mein Tipp für Euch, mit dem Ihr schnell in den Tag starten könnt und der nur 10min dauert!

Dieser Tipp heißt Porridge oder wie wir in Deutschland sagen Haferbrei! Ich denke Haferbrei sollte ein Foodrevival erleben! Eigentlich war es damals eine „arme Leute“ Mahlzeit. Und dennoch so reichhaltig! Nun werden einige IR-Extreme sagen „Neeeeein, das darf man nicht essen!“ und ich sage doch! Denn Ihr müßt wissen: Je stärker Lebensmittel verarbeitet werden, dass heißt, püriert oder auch gekocht oder auch klein geschnitten werden, desto schwieriger kann der Körper dies abbauen. Bzw. nur, wenn Ihr eine IR oder Diabetis 2 habt. Das muss ich sagen, weiß ich im Moment nicht genau. Aber ich koche meinen Haferbrei al dente und dennoch cremig! Ein weiterer Vorteil ist, dass Haferbrei den Darm gesund hält und auch vor Heißhungerattacken schützt. Dazu sorgt er für einen geregelten Blutzuckerspiegel.
Das Tolle ist, dass Ihr für 2 Portionen (oder auch drei) nur 400ml Milch benötigt und 150-200g Haferflocken. Am Besten die groben. Dann erhitzt Ihr die Milch, bis sie schäumt auf höchster Stufe, aber so, dass sie nicht anbrennt. Das dauert bei einem Induktionsherd ca 1 Min. Dann stellt Ihr den Herd ab und gebt unter Rühren die Haferflocken hinzu. Naja, dass war es nicht ganz, den welche Zutaten wann hinzukommen, entnehmt Ihr gerne aus meinem Rezept und meinem Video. Wenn Euch das Video gefallen hat, gebt diesem doch bitte ein Like hoch oder runter, dass ich sehe, ob es Euch gefallen hat.

In diesem Sinne wünsche ich Dir, dass Du nun auch ab und an schön Deinen Morgen geniesst. Denn eine warme und gesunde Mahlzeit am Morgen im Bauch, lässt den Tag schon ganz anders starten!

Schnelles Porridge zum Frühstück
Vorbereitung
2 Min.
Zubereitungszeit
8 Min.
 
Gericht: Breakfast
Land & Region: Deutsch
Keyword: Haferbrei
Autor: Mrsemilyshore
Zutaten
  • 400 ml Milch (oder alternative Hafermilch oder Wasser)
  • 150-200 g Haferflocken (grobe)
  • 1 handvoll Rosinen
  • 1 EL Chiasamen
  • 1 TL Kokosblütenzucker
Zusätzlich kann man dieses Grundrezept für Porridge noch pimpen mit
  • 3 EL Backkakao
  • 1 EL Mandelsplitter
Anleitungen
  1. Die Milch auf höchster Stufe aufkochen, bis sie schäumt. Rosinen hineingeben.

  2. Danach Herd ausschalten und unter rühren die Haferflocken und alle Zutanten hineingeben.

  3. Noch ein paar Sekunden rühren, damit nicht am Boden kleben bleibt.

Nun abkühlen lassen. Mindestens 5 Min.
  1. Nun nach belieben mit Obst (konformen Obst) garnieren.

Guten Appetit.