Hiro – Japanisches Restaurant in Buxheim, nahe Ingolstadt.

Heute geht es weiter in meiner Reihe: Lokal, liebevoll und lecker. Und das trifft auf das neueröffnete Restaurant in Buxheim zu 100% zu.

Klar kennt jeder unseren Ingolstädter Traditionsjapaner “Shinshu”. Warum dann nach Buxheim fahren? Ich kann nur sagen für Abwechslung! In Buxheim hat Shinko Wirtz – manch einer mag sie vom Japan Dult aus München kennen – Ihr eigenes Restaurant eröffnet. Sie war vorher im Cateringbereich tätig und gab zusammen mit Ihrem Kollegen auch japanische Kochkurse. Zusammen mit Morihiro Kitamura und zwei Angestellten schmeißt sie den Laden. Ab dem erstem April kommt ein zweiter japanischer Koch zur Unterstützung.

Wir waren Samstag dort und staunten erst Mal nicht schlecht, denn es war rappelvoll. Daher bekamen wir gesagt, daß es etwas dauern würde, da der Koch alleine sei. Wir dachten uns “Was? Der schmeißt den ganzen Laden alleine?” Und ja: Mit Bravour. Allerdings sah man, dass der Koch, als auch das Personal an seine Grenzen kam.

Wir waren 8 Personen im Hiro und probierten das volle Menü durch. Die Bentobox hatte 3 Gänge (Vorspeisenplatte, Udon Salat und Ramen, das Sushi bestand ebenfalls aus einem Menü, davor hatten wir eine japanische Misosuppe. Zum Nachtisch wollten wir – vor allem ich – Mochi-Eis! Allerdings bekamen wir gesagt, dass dies leider nicht geht, da wir sonst eine Stunde warten müssten.

Allerdings bewiesen wir Sitzfleisch und bekamen noch alle den Nachtisch, den wir uns gewünscht hatten.

Die Speisen sind frisch und es schmeckt toll. Außerdem sind die Speisen sehr liebevoll dekoriert! In Kurz: Preis-Leistung ist hervorragend.

Shinko Wirtz teilte uns mit, dass sie das lokal extra am Ortsrand von Buxheim eröffnet hat, da das Restaurant große Lagerräumlichkeiten für den Wocheneinkauf bietet. Sie kommt ursprünglich aus dem Süden Japans – von Fukuoka.

Im Moment gibt es nur Mund-zu-Mund-Werbung für den Laden und durch unsere Besuch am Samstag Abend kann ich bestätigen: es hat sich schon herumgesprochen! Am Besten reserviert Ihr einen Platz und bringt vor dem 01. April etwas Zeit mit – solltet Ihr zur Primetime gegen 19.00 Uhr kommen. Aber ab dem 01. April kommt die zweite Kochbesetzung und dann sollten sich die Wartezeiten verbessern. Wir hoffen, dies ist kein Aprilscherz 😉

Wir kommen definitiv wieder, was nicht heißt, dass wir unserem geliebten Shinshu untreu werden. Denn “hier schmeckt es mehr nach Tokyo” – wie ein Gast sagte. “Beim Shinshu mehr nach Japan.”