Endlich blühen die Linden! Na gut, fast schon einen Monat zu früh (seit Mai). Aber das macht ja nix.

 

Lind weht der Duft der Lindenblüte

Es steht ein Baum von mächtiger Gestalt
nah der Kapelle an dem tiefen Brunnen
Vielfach bedichtet lieblich auch besungen
so majestätisch würdevoll und alt

Im Schatten seiner herzförmigen Blätter
Verliebte geben sich ein Stelldichein
Der Lindenmonat lädt sie dazu ein
Stolz trotzt die alte Linde jedem Wetter

Bedeutsam war die Linde unsren Ahnen
als heilig weihten sie schon die Germanen
für Frieden stehend und Gerechtigkeit

Besonders intensiv in Abendstunden
wird Duft den sie verströmt süßlich empfunden
ein Hauch von Mythos weht in unsre Zeit

(c) Nordwind

Erstmal muss ich sagen, dass ich schon nach meiner Exkursion in Sindelfingen gemerkt habe, dass gefühlt ganz Ingolstadt aus Linden besteht. Naja zumindest an jeder Hauptstraße sind Linden gepflanzt. Und ich habe schon vor der Blüte eifrig die Augen aufgehalten, damit ich einen Baum, abseits der Straße finde. Erstmal war das ohne Erfolg, bis ich einen kurz Spaziergang vom Paradeplatz (unser kleiner Schloßplatz) über die Donau in den Klenzepark gemacht hab. Und schon dort war zu meiner riesigien Freude (ein Freund von uns würde jetzt mit den Augen rollen) alles voller Linden! Das war mein Tag! Die ganze Stadt duftete nach dem schweren sehr süßlichen Lindenduft. Kurzum: Ich kam wieder und entschied mich die Blüten im Schlosshof zu pflücken. Sie waren so “reif”, dass schon fast der Nektar an den Blüten herunter tropfte. Perfekt! Denn die Lindenblüten trocknen seitdem bei mir Zuhause, damit ich sie im Winter als Tee trinken kann.

Lindenblütentee von der Linde

Warum Linde?

Lindenblüten oder Lindenblütentee hilft beim Einschlafen. Ich denke er wirkt ähnlich wie Baldrian. Er beruhigt und hilft auch chronischen Nichtschlafpatienten oder angstgequälten Mneschen beim Einschlafen. Jeder der an Husten, Asthma, Migräne oder Herzbeschwerden leidet, wird die Linde Linderung schaffen. 😉 Sie hilft zur Vorbeugung gegen Aterienverkalkung, Venenentzündung und Herzinfarkten. (ohne Gewähr). Lindenblüten Tee ist harntreibend und regt die Schweißproduktion an. Somit ist sie hervorragend bei Erkältung, Grippe und auch Rheuma oder Gicht. Aber dieser Tee kann nicht nur getrunken werden. Wer den Sud äußerlich anwendet, kann Verbrennungen lindern (hier wurden damals auch Lindenblätter auf die Verbrennungen gelegt, da diese eine kühlende Eigenschaft haben) oder Hautentzündungen. Auch die jungen Blätter, kann man wie Salat verspeisen!

Lindenblütentee von der Linde

Wo kann ich Lindenblüten pflücken?

Pflückt die Blüten am Besten abseits oder genauer gesagt: weit entfernt von Abgasen! Auch benötigt Ihr keinen großen Sack. Zwei bis Vier Händevoll sollten für Tee für ein Jahr ausreichen. Die Blüten sind im Juni und Juli voll entwickelt und erntereif. Wenn Ihr die Blüten pflückt, sollte das ovale Deckblatt noch mit dran sein. (Siehe Fotos).

Lindenblütentee von der Linde

Wie trockne ich die Blüten?

Am besten auf Küchentüchern ausgebreitet. Ein bis zwei Wochen lang. Danach könnt Ihr die Blüten im Ganzen oder zerbröselt in eine Teedose füllen. Ich mag es immer im Ganzen, da man die Blüten dann sogar per Hand aus dem Wasser wieder herausnehmen kann.

Lindenblütentee von der Linde

Wie bereite ich den Tee zu?

Am besten nach Geschmack. Im Internet steht überall pauschal 1-2Gramm mit 150ml Wasser übergiessen. Ich meine, dass bei Kräutern, das Wasser nie kochend darüber gegossen werden darf. Also es sollte aufgehört haben zu sprudeln und noch ordentlich heiß sein. Man läßt es max 5 Min ziehen. Und damit die volle Wirkung eintritt, sollte man bis zu vier Tassen über den Tag verteilt getrunken haben.

Lindenblütentee von der Linde

Und in diesem Sinne: Viel Spaß beim Pflücken! Stay freestyle!